fb_banner


Mein kleines Kätzchen

Ich liebe mein kleines Kätzchen, es macht aus meinem Haus ein Heim. Es ist immer mein bester Freund, ich fühle mich niemals allein. Es bringt mich zum lächeln, es bringt mich zum lachen, es füllt mein Herz mit Liebe

......hat irgendein Züchter es gezüchtet oder fiel es vom Himmel?

Ich war nie ein Züchter, habe das Leben nie durch ihre Augen betrachtet, hab nur mein Kätzchen gehalten und über sie gelästert.

Hab nie von ihren Ängsten gewusst, von ihren Schmerzen, von ihrer Obsorge bei Schnee oder Sturm oder Regen.

Bin nie die ganze Nacht wach geblieben und habe auf Babies gewartet, die geboren werden wollten, die Anspannung und Nervosität, wenn sie im Morgengrauen noch immer nicht da waren.

Ich habe niemals den Schmerz in meinem Herzen gefühlt, wenn ein kleines Leben in meiner Hand lag, dieses süße kleine Baby, das nur 60 Gramm wog.

Solltest Du lieber das tun.... oder statt dessen das, Du kämpfst allein und hoffst, dass es eines Tages zu einer Katze heranwächst, die einem anderen Menschen Freude bringt und aus einem Haus ein Heim macht.

Du weißt, die Entscheidung liegt bei Dir, Du musst den Kampf alleine kämpfen.

Milchersatz, Fläschchen, Wärmekissen, Du musst alles richtig machen, alle zwei Stunden den kleinen Kerl füttern, Tag und Nacht.

In Deinem Herzen weißt Du, dass Du den Kampf wahrscheinlich verlieren wirst, dieses kleine Baby zu retten, aber Gottes Wille ...... Du kannst es nur VERSUCHEN.

Tag eins, er kämpft und Du sagst ein stilles Gebet, Tag zwei und drei, er macht sich gut bei all der Liebe und Fürsorge. Tag vier und fünf ....... er lebt noch immer, Deine Hoffnung steigt himmelhoch, Tag sechs entgleitet er Dir wieder, stirbt in Deiner Hand Tag sieben.

Du nimmst den kleinen Engel und begräbst ihn allein, mit wehem Herzen und brennenden Tränen, und einem verzweifelten Stöhnen, und Du fragst Dich "Warum tust Du Dir das an?

..... Warum bereitest Du Dir all diese Schmerzen?"

Aber sieh, welche Freude Deine Kätzchen bereiten ...... die Frage beantwortet sich von selbst.

Wenn Du deshalb an Züchter denkst und sie als "habgierig" abstempelst,dann denk daran, was sie auf sich nehmen um die Bedürfnisse Anderer zu befriedigen.

Wenn Du ein Kätzchen kaufst und Dich von Deinen kostbaren Münzen trennst, dann zahlst Du nur mit Geld ......... wir zahlen mit unserem Herzen.