Pasted Graphic


Als Katzenzüchter sollte man sich durchaus einmal Gedanken darüber machen, warum Katzen manchmal recht seltsam anmutende Verhaltensweisen aufzeigen. Nachjahrelangen Beobachtungen wage ich hiermit zu behaupten, dass viele Begebnisse ihren Ursprung in einem ausgesprochen ausge-prägten Sozialverhalten gegenüber dem Menschen haben ... frei nach dem Motto : Edel sei die Samtpfote - hilfreich und gut !!!


Im Schlafzimmer :
wenn dein Mensch schläft, hat er Langeweile - weich deine Fellmäuse im Wassernapf ein und bring sie ihm ins Bett. Dein Mensch freut sich sehr und bekundet sein Wohlgefallen mit lauten Quietschtönen. Die lautesten Quietschtöne erzielst du, wenn du die nasse Maus in sein Gesicht fallen lässt.
Im Schlaf hört dein Mensch sehr schlecht - deshalb kann er nicht mehr in der Wildnis leben. Trainiere sein Gehör, indem du nachts im Schlafzimmer laut mit Tischtennisbällen spielst oder die Maus mit dem Glöckchen im Bauch unter das Bett und wieder hervor scheuchst. Sobald dein Mensch schlafen geht - leg dich ganz dicht an seinen Kopf und beginne damit, dir ausgiebig das Hinterteil zu putzen. Er liebt diese Ruckelei am Kopf und freut sich dass du nach dem Putzen keine Blähungen mehr hast. Sammel in der Nacht Socken und Unterwäsche ein und verteile das Zeugs im ganzen Haus ... dein Mensch braucht es nicht mehr - er zieht am Morgen sowieso frische Wäsche an !!!Radiowecker sind nervig !!! Schau morgens genau hin auf welche Tasten dein Mensch drückt wenn das Ungetüm lärmt. Das kannst du auch !!!

In der Küche:
Dein Mensch weiß deine Hilfe bei der Qualitätskontrolle seines Futters durchaus zu schätzen. Nimm alle Fleischstücke vom Teller, leg sie daneben oder wirf sie auf den Boden und guck nach ob das Fleisch wirklich tot ist !!! Wirf es mehrmals in die Luft, damit es an Genickbruch stirbt und lass es liegen - damit dein Mensch weiß, dass du es für ihn umgebracht hast. Dein Mensch benötigt keine Stöpsel !!! Unter fließendem Wasser abzuwaschen ist viel hygienischer !!! Auch Abwaschlappen oder Schwämme sind Brutstätten für ganz fiese Bazillen - schlepp diesen gefährlichen Firlefanz ab und verstecke ihn gut !!! Sollte dein Mensch keinen Zimmerspringbrunnen haben ... bau ihm doch einen !!! Beiß einfach in die Tetrapacks mit Milch und schon fühlt er sich wie im Paradies - wo ja bekanntlich die Milchbäche fließen. Wenn dein Mensch Salat herstellt, störe ihn dabei nicht - sondern warte bis zum Schluss !!! Thunfisch, Ei oder Käse kommen immer zuletzt rein - und wenn du brav warst, wird er denken dass du keinen Salat magst. Oft lässt er dann das fertige Menü unbeaufsichtigt stehen - das ist deine Stunde !!! Angel dir die besten Stücke heraus - und lass unbedingt ein wenig für den Hund auf den Boden fallen - auch er benötigt dringend abwechslungsreiches Futter !!! Wenn du auf dem Balkon einen Vogel gefangen hast und er dir quer im Magen liegt, würg ihn hervor und leg ihn deinem Menschen zu Füßen. Dein Mensch wird danach gerne sein wesentlich bekömmlicheres Fischfilet mit dir teilen und erspart sich damit die Zufuhr unnötiger Kalorien !!! Zuviel Kohlensäure in Mineralwasser ist ungesund. Angel mit den Pfoten die gefährlichen Blubberblasen aus dem Wasserglas und dein Mensch wird ewig leben.

Im Bad:
Deine Menschen benötigen keine Intimsphäre - schließlich haben sie und Affen gemeinsame Vorfahren. Wenn deine Menschen zur Toilette gehen, geh mit und schau ihnen bei ihrem Geschäft direkt in die Augen - schau nach, ob sie beim ... auch die Augen zukneifen !!! Sei hilfreich und roll etliche Meter vom Toilettenpapier ab - am besten die ganze Rolle - wie sollen sie sonst ihr Geschäft geruchsfrei verbuddeln. Wenn deine Menschen duschen oder baden sind sie sehr dankbar für Abwechslung. Stolziere auf dem Badewannenrand hin und her und stürz dich in die Fluten - danach rennst du schnell ins Katzenklo und rubbelst dich in der Katzenstreu trocken. Natürlich kannst du auch in den Kleiderschrank flitzen - dort liegt meist wunderbar saugfähige Wäsche - sie ist weicher als die olle Katzenstreu !!! Zahnbürsten sind bereits nach einmaligem Gebrauch unhygienisch - nimm sie deinem Menschen weg und versteck sie unter der Waschmaschine. Tampons sind ein klasse Mäuseersatz - wirf sie in den Wassernapf und schau zu wie sie riesengroß werden. Dann fischst du sie heraus und dribbelst sie quer durchs Haus. Auf Fliesen platschen die Dinger wie riesige Kröten - das musst du unbedingt einmal ausprobieren !!! Wenn die Dinger langweilig geworden sind, wirf sie in Blumentöpfe oder in Schuhe - was meinst du wie sich deine Menschen freuen !!! Mischhebelwasserhähne sind der Hit. Stups den Hebel nur leicht mit dem Kopf an - und dein Mensch hat die ganze Nacht Tropfkonzert.

Im Wohnzimmer:
Dein Mensch ist stolz auf dich - weil du so wunderbar aussiehst und du insgesamt das Abbild der Perfektion des Lebens bist. Präsentiere deine Schönheit generell auf erhöhten Plätzen wie Tischen, Regalen und Schränken. Besonders dekorativ wirkst du in Osterkörben, Weihnachtsgestecken und Obsttellern !!! Auch im Brotkorb kannst du dich von der besten Seite zeigen !!! Wenn dein Mensch keine Orientteppiche mit Fransen hat - bastel ihm einen Fransenteppich. Harke die Abschlusskanten der Auslegeware solange mit deinen Krallen durch, bis überall die Fäden herausgucken. Zieh diese Fäden ganz lang heraus ... zu lange Fransen kann dein Mensch ja mit der Schere kürzen. Hilf deinem Menschen beim Saubermachen. Du kannst mit deinen Krallen z.B. wunderbar die vielen Katzenhaare von den Polstermöbeln harken - tu es !!! Zeige dass du Ordnungssinn hast - alle sichtbaren Kleinteile werden eingesammelt und unter Schränke und Sofas gelegt ... das Zimmer sieht gleich viel ordentlicher aus.Leg dich immer auf den Fernseher oder auf die Fernbedienung - diese Sachen muss dein Mensch dann nicht mehr mit dem Staubwedel entstauben.Kein Mensch benötigt Tischdecken !!! Reiß sie vom Tisch, wickel dich darin ein und versuche ein Fransentuch - passend zum Teppich - daraus zu machen. Wenn dir hundeelend ist - weil du dein Futter zu schnell heruntergewürgt hast oder du den Zimmerbambus ratzekahl gefressen hast - lauf schnell zum Teppich und serviere dort rückwärts. Der Teppich saugt das Gröbste auf !!!

Im Büro:
Im Zeitalter der Funktechnik benötigt kein Mensch diese komischen Strippen am Computer. Und angebundene Mäuse sind Tierquälerei !!! Entferne also alle Kabel von den Geräten !!! Der Papierkorb ist in Wirklichkeit eine geheimnisvolle Höhle ... in der vielleicht eine bisher unbekannte und sehr gefährliche Mäuseart lebt - buddel sie aus !!! Wenn du nichts findest, wirf eine von deinen Fellmäusen hinein - damit sich dein Mensch eine kleine Spielpause gönnt und auch mal buddeln kann !!! Hilf deinem Menschen bei der lästigen Büroarbeit und apportiere ankommende Faxe !!! Erfreue deinen Menschen mit erotischen Fotos von deinem Plüschpopo, indem du dich auf den offenen Scanner setzt und auf die Scan-Taste drückst !!!

Auf der Treppe:
Zeige deinem vollbeladenen Menschen immer den Weg !!! Wenn er die Treppe hochgeht, leg dich immer eine Stufe höher - sonst verläuft er sich und geht wieder herunter. Wenn er runtergehen will, musst du dich natürlich immer eine Stufe niedriger legen - sonst verläuft er sich nach oben !!! Guck bewundernd auf die Lasten die er trägt - das wird ihm die Kraft für die nächsten Stufen schenken !!!

Bei handwerklichen Tätigkeiten:
Setz dich dicht daneben und pass gut auf deinen Menschen auf !!! Räum alle Nägel weg - er könnte sich daran verletzten. Schrauben können auch gefährlich sein - also verstecke sie sorgfältig. Wenn er keine Schrauben mehr hat, braucht dein Mensch auch keine Dübel - weg damit. Dadurch wird der Einsatz der Bohrmaschine auch witzlos !!! Setz dich einfach auf die gefährlichsten Sachen und guck unschuldig - vielleicht verliert er dann den Spaß am Suizidversuch !!!