j-wurf-im-korb0021


Abgabeinformation

Zum Wohle Ihres neuen Samtpfötchens werden unsere Kitten frühestens ab der 13. Woche, mit Impfpass und in der Regel als Liebhabertiere, ihre Kinderstube verlassen. Sie sind dann mehrfach entwurmt und altersgemäß gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen geimpft, Auf Wunsch und gegen Aufpreis werden die Kitten vor der Abgabe auch gechipt, ich empfehle aber den Chip während der Kastration setzten zu lassen.

Die Kleinen erhalten einen Stammbaum mit Zuchtverbot. Sollten Sie die Zuchterlaubnis für die Kitten wünschen, ist eine gesonderte Rücksprache nötig, der Zuchtpreis ist jeweils separat verhandelbar. Es wird grundsätzlich keine Garantie für die spätere Zuchttauglichkeit übernommen, da diese auch von Faktoren abhängt, die sich meinem Einfluss entziehen (z.B. Haltungsbedingungen usw.)

Zuchtkatzen bleiben bis zur 13. Woche. Die Papiere erhält der Käufer von Zuchtkatzen nach vollständiger Bezahlung bei Abholung des Tieres. Die Papiere von Liebhabertieren werden bei Abgabe im Original mit dem Vermerk der Zuchtsperre mitgegeben. Wenn nach Ablauf von 6 Monaten nach Abgabe keine Kastrationsbescheinigung vorliegt, wird die Differenz zum Zuchtpreis fällig und zahlbar.

Unsere Kitten werden nur mit Reservierungs- und anschließenden Kaufvertrag abgegeben. Mit einer Anzahlung von 200,-Euro wird das Kitten reserviert. Beim Rücktritt vom Reservierungsvertrag durch den Käufer wird die Anzahlung nicht zurück erstattet!

Unsere Maine Coon Kitten wachsen mit viel Liebe und Herzblut aufgezogen, mitten in der Katzengruppe und Familie auf, sie sind bei Auszug in ihr neues Zuhause gut sozialisiert und gehen natürlich aufs Katzenklo. Um sich in ihrem neuen Zuhause sofort wohl zu fühlen, bekommen sie beim Auszug noch ihr gewohntes Futter für die ersten Tage und Spielzeug mit.

Wie schon erwähnt, erhalten die Kitten von uns die erste Impfung gegen Seuche und Schnupfen.

Gerade die Entscheidung impfen oder nicht und wenn ja, was, sollte unbedingt von den zukünftigen Katzeneltern getroffen werden. Denn einfach nur ohne sich zu informieren die standardmäßigen Impfungen durchzuführen ist sicher nicht das, wofür sich verantwortungsvolle und aufgeklärte Tierbesitzer entscheiden. Wir sind keine Impfgegner, all unsere Tiere sind geimpft, aber immer nur das was nötig ist und vor allem nur so oft wie nötig! Siehe Impfungen.

Empfehlenswerte Bücher und ein Link für alle die mehr wissen möchten:

  • Haustiere impfen mit Verstand - von Monika Peichl

  • Impfen - das Geschäft mit der Angst - von Dr. med. G. Buchwald


(ist aus der Humanmedizin, hat aber durchaus auch für die Tiermedizin Gültigkeit)

Zum Schluß noch ein Zitat von Professor Ronald D. Schultz:

Meine eigenen Haustiere werden als Welpen ein- oder zweimal geimpft und dann nie wieder, mit Ausnahme der Tollwut-Impfung, die alle drei Jahre gegeben wird, seit ein Drei-Jahres-Produkt erhältlich ist. Ich verfahre nach diesem Programm seit 1974, und es ist weder bei meinen Haustieren noch bei den Haustieren meiner Kinder und Enkel jemals eine Infektionskrankheit aufgetreten." (Dr. Ronald D. Schultz, Universität Wisconsin, einer der führenden amerikanischen Veterinär-Immunologen, Verfasser einer umfangreichen impfkritischen Arbeit)

Der beste Schutz gegen Infektionskrankheiten sind nicht die Impfungen sondern vor allem ein gutes Immunsystem, Hygiene, eine tierfreundliche Umgebung, gute Ernährung und eingehende tierärztliche Beratung zur richtigen Haltung. Schlecht ernährte Tiere, die unter Dauerstress leben, sind auch durch Impfungen nicht ausreichend geschützt.

Bei Interesse könnt Ihr gerne einen Besuchstermin zum Probeschmusen vereinbaren !!! Besucht werden dürfen die Zwerge ab der 8.Woche.

Also einfach bei uns melden: Telefon: 089-4396169 Handy: 017696580282 E-Mail an: ab@angelika-binnermann.de

Und hier noch eine Bitte in eigener Sache:

Wenn Sie unsere Coonies und uns besuchen möchten, sind Sie sehr herzlich eingeladen! Aber seien Sie fair: Katzenfreunde, die zuhause Tiere mit Parasiten, Pilzinfektionen, Schnupfen oder anderen ansteckenden Krankheiten haben oder erst kürzlich hatten, sollten uns bei der Terminabsprache darüber informieren oder von einem Besuch Abstand nehmen. Sie könnten ansonsten unseren ganzen Tierbestand gefährden.Vielen Menschen ist es noch nicht bewusst, dass sie Krankheiten, Pilzsporen oder Parasiten über Schuhe, Kleidung Hände und Gesicht übertragen können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Was ist für uns wichtig?

Wir würden uns natürlich freuen, wenn wir den Kontakt zu den neuen Besitzern halten könnten, um auch bei evtl. anfallenden Fragen weiterhelfen zu können.
Die weitere Entwicklung der Kleinen liegt uns sehr am Herzen und es wäre schön, wenn wir ab und zu einmal ein Foto oder eine Nachricht per Email bekommen würde.

Wir wünschen uns, dass unsere Mäuse einen wirklich tollen Schmuseplatz auf Lebenszeit bekommen werden!

Ein Maine Coon Kitten zieht ein:

Wir freuen uns, dass Sie sich mit dem Gedanken tragen, demnächst ein Maine Coon Kitten in Ihr Heim aufzunehmen. Doch vorher sollten Sie folgende Überlegungen anstellen:

- Sind Sie oder ein Familienmitglied gegen Tierhaare allergisch bzw. ist dieser Punkt abgeklärt?
- Ist in Ihrer Wohnung die Haltung von Tieren gestattet?
- Eine Katze wird unter Umständen über 20 Jahre alt! Haben Sie diese lange Zeit für einander?
- Wie viel Zeit haben Sie täglich für Ihren Mitbewohner zur Verfügung?
- Wer versorgt Ihre Maine Coon Katze während Ihrer Abwesenheit, z.B. Urlaub, Krankheit, etc?
- Haben Sie bereits ein Tier? Wie verträgt sich dieses mit Katzen?
- Wie stehen Sie zur Gesundheitsvorsorge der Katze, z.B. Kosten für Tierarztbesuche?
- Ist Ihnen bewusst, dass Sie wie mit allen Lebewesen auch mit einer Maine Coon einmal Sorgen haben können?

Haben Sie sich für eine unserer Maine Coons entschieden, dann freuen wir uns auf Ihren Anruf!