fb_banner


Geschlechtsbestimmung: Kater – Katze


page1image544


Manchmal ist es gar nicht so einfach, bei kleinen Katzenbabys die Geschlechtsmerkmale festzustellen. Auf den folgenden Abbildungen ist der " kleine Unterschied " gut zu erkennen, um einen Kater oder eine Kätzin zu bestimmen. Beim männlichen und weiblichen Tier sind zwei Öffnungen zu erkennen. Die Öffnung, die sich direkt unter dem Schwanz befindet, ist der Anus, die andere bildet das Geschlechtsteil.

Beim Weibchen liegen After und Scheide näher beieinander als beim Männchen. Knapp unter dem After schließt die Vulva an, die als feiner Strich erscheint und einen „T“ ähnelt.
page2image544


Beim Kater sieht die Öffnung, worin sich der Penis befindet, punktförmig aus. Die Öffnungen werden durch den Hodensack voneinander getrennt, der bei kleinen Katern als dunkle Erhebung erscheint. Die Hoden sind vor der 6. Lebenswoche oft nicht sichtbar und werden bei heranwachsenen Katern deutlich zu erkennen sein
page3image544

Kleiner Tipp: Bitte heben Sie vorsichtig das Schwänzen hoch, wenn Sie einen "Doppelpunkt" (:) entdecken, handelt es sich um ein Katerchen, bei einem umgedrehten "Semikolonzeichen", also ( Strichpunktzeichen ) (;) um ein Weibchen.

Diese Art der Geschlechtsbestimmung ist nicht nur sehr einfach, sondern auch sehr effektiv.
VORSICHT - wenn Sie mit den Kleinen hantieren - die Kleinen sind noch sehr empfindlich!