0410100416_1


Zucht trotz überfüllter Tierheime?


Ein Thema worüber ich lange nachgedacht habe, weil ich gerade immer wieder beim Tierarzt mit meinen Kitten darauf angesprochen werde, ob es richtig ist eine Katzenzucht zu beginnen. Viele Menschen sind gegen die Zucht von Hunde und Katzen.

So habe ich auch mal gedacht und mit der Zeit festgestellt, dass es doch eine sehr einseitige Sichtweise ist. Das Problem "zu viele Tiere im Tierheim" löst sich nicht dadurch, keine Rassekatzen zu züchten.

Denn Rassekatzen mit Stammbaum findet man nicht in den Katzenhäuser, bzw. sehr selten. Und wenn dort eine Rassenkatze vom Züchter landet und es spricht sich herum, versucht der Züchter die Katze aus seiner Zucht zurück zu holen.

Wenn Züchter gezielt züchten und nicht "Massen" züchten hilft es der Rasse und dürfte zu keinen Problemen führen. Aber eine sinnlose Vermehrung und das verramschen (sorry für das Wort, aber mir tun die Katzen immer so Leid) von "angeblichen Rassenkatzen" für wenig Geld um sie schnell loszuwerden, damit man seine Mutterkatze schnell wieder eindecken kann um das schnelle Geld zu machen, ist in meinen Augen das eigentliche Problem. Katzen die nicht kastriert werden und in der Nachbarschaft sinnlos für Babys sorgen, sorgen für ungewollte Katzen, die im Tierheim landen. Auch der Verkauf von Kitten im Tierheim landen. Auch der Verkauf von Kitten im Zoofachhandel, fördert das Vermehren von Katzen.

Gute Züchter geben ihre Katzen sehr gezielt ab, sodass sie ihr ganzes Leben ein zu Hause haben. Ich möchte niemanden angreifen. Das sind nur 2 Punkte von meinen Gedanken zu dem Thema. Denn ich habe mich mit dem Thema und diesen Problem sehr stark beschäftigt, bevor ich mich für eine verantwortungsvolle Vereinszucht entschieden habe. Vereinszucht bedeutet eine gewisse Kontrolle. Und das finde ich gut. Es sollte viel mehr kontrolliert werden. Und vor allem sollte nicht jeder potente Tiere halten dürfen. Denn das ist eine große Verantwortung. Und wie man leider merkt, kann da nicht jeder damit umgehen, denn sonst würde es weniger Tierelend weltweit geben.